Freie Trauung

Augen zu und durch.

Ich will ehrlich sein: Als ich die beiden das erste Mal traf, dachte ich - ganz schön mutig! Wollten sich doch Franziska und Rainer direkt an einem See auf einem Steg trauen, an dem sich die beiden zuvor kennengelernt hatten. Ohne Plan B. Dafür aber mit Regenrisiko, Gewitter, Donner und ach was weiß ich noch alles an Widrigkeiten, die da so kommen könnten. Also „Augen zu und durch“ dachte ich und hoffte, dass alles gut geht. Und es ging gut! Wieder einmal wurde mir klar: Beide wussten einfach, dass es funktionieren wird. Sie hatten dieses Urvertrauen und den festen Glauben an sich und ihre Liebe. Ich habe größten Respekt vor allen Paaren, die diesen Mut leben. Denn damit zeigen sie, dass sie auch allen anderen Widrigkeiten trotzen werden, die auf sie und ihre Liebe noch warten werden. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0