Ganz persönlich:

Luis Joshua -                      ein Wunder feiert Geburtstag.

Um es einmal vorweg zu sagen: Ich glaubte nie an Wunder. Bis zu diesem einen Tag, als dieser kleine Teststreifen zwei tiefrote Linien anzeigte. Schwanger? Rein medizinisch gesehen lag die Wahrscheinlichkeit bei einer glatten Null. Rein realistisch gesehen aber offensichtlich bei 100 Prozent! Danach lief ich mindestens drei Tage mit einem ungläubigen Kopfschütteln durch die Welt und konnte es nicht fassen: dieses Wunder. Denn jegliche andere Bezeichnung wäre geradezu respektlos gegenüber dem, was gerade in mir passierte. Heute feiert der kleine Mann seinen ersten Geburtstag. Ein Lausbub wie aus dem Bilderbuch: putzmunter, kerngesund und blitzgescheit. Fast beängstigend schnell sind diese letzten 12 Monate vergangen und wenn ich mich das nächste Mal nach ihm umdrehe, ist er vermutlich 18, steigt in sein Auto und ruft mir zu: „Mama, Du bist sooo peinlich!“ Und ich werde ihm mit einem Lächeln und voller Demut hinterher sehen und denken: „Danke, dass ich Dich bisher begleiten durfte. Ich liebe Dich, Luis!“

 

freie Trauung Mannheim Heidelberg Schwetzingen Speyer
Luis Joshua Paxton - mein persönliches Wunder.